Vor einem Jahr, Ende Oktober 2015, konnten wir den VW-Crafter Hochraum-Transporter bei der Fa. VW-Messink dankbar in Empfang nehmen.

Der Transport von Möbeln für die in Wermelskirchen angekommenen Flüchtlinge, die erstmals in eigene Wohnräume umziehen konnten, gestaltete sich bis dahin mit eigenen PKWs der freiwilligen Helfer und geliehener Transporter und Anhänger sehr schwierig und zeitaufwändig.

Doch die großzügige Spende seitens der Firma Messink und weiteren Sponsoren aus dem Kreis des Wirtschaftsgremiums Wermelskirchen der IHK Köln ermöglichte uns den Aufbau eines schlagkräftigen Transportteams. Als Träger der Maßnahme hat sich die Kath.

Kirchengemeinde St. Michael und Apollinaris bereit erklärt im Rahmen der Kooperation in unserer Initiative „Willkommen in Wermelskirchen“

Durch den Möbelexpress und mittlerweile 11 aktive Fahrer sind wir seit einem Jahr in der Lage, zeitnah sowohl gespendete Möbel abzuholen und in unserem Möbellager einzulagern sowie in vielen Fällen die Erstbezieher von Wohnungen mit dem notwendigen Möbeln zu versorgen. Dabei bauen wir auch auf die freiwilligen Helfer aus dem Kreis der Flüchtlinge.

So konnten wir seit Ende Oktober 2015 über 160 Transportaufträge abwickeln.

Dabei wurden im Wermelskirchener Stadtgebiet über 2300 Kilometer zurückgelegt.
Diese durchweg positive Bilanz wäre ohne unsere Sponsoren und die freiwilligen Helfer nicht möglich gewesen.

Vielen Dank !
Joachim Berg
Meinhard Felbick
Brigitte Krips

(Fahrzeugverantwortliche der Initiative WkiWk)
Oktober 2016